Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerInnenfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Für Details und zum Deaktivieren, klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen

FAQ

Teilnehmerinnen

  • Müssen wir uns selber das Praktikum suchen oder gibt es eine Liste mit Firmen

    Für die Praktikumssuche ist die Teilnehmerin selbst verantwortlich. Die zam-Mitarbeiterinnen unterstützen bei der Suche, dem Bewerbungsprozess und geben vorhandenes Wissen weiter. 


  • Muss mich die Firma anmelden?

    Im Rahmen der zam-Kursteilnahme muss die Firma Sie während eines Praktikums nicht anmelden. Es ist kostenlos und unverbindlich. Das Ziel ist, dass Sie das Berufsbild näher kennenlernen. 


  • Kann man über das zam Ausbildungen machen?

    Ja, es besteht die Möglichkeit, an  Modellausbildungen, die mit einer LAP abschließen können, teilzunehmen und eine zam-Stiftungsausbildung in den unterschiedlichsten Fachbereichen zu absolvieren. Genauere Infos finden Sie unter: http://www.zam-stiftung.at oder bei Ihrer zam-Beraterin.


  • Kann ich den Kursplan im Vorhinein bekommen bezüglich der Zeiten bei der Tagesmutter/wegen der Kinderbetreuung?

    Ja, Sie besprechen die genauen Kurzeiten mit Ihrer zam Beraterin, um die Kinderbetreuung organisieren zu können. 


  • Wie lange dauert der Kurs täglich? (Kinderbetreuung)

    Sie bekommen am Beginn einen Kursplan, in dem die genauen Beginn- und Endzeiten abgebildet sind. Zusätzlich werden Beratungstermine mit Ihnen vereinbart. 


  • Wie lange dauert der Kurs generell? (Monate, Jahre …)

    Die Workshopphase kann bis zu 12 Wochen dauern. Für eine Orientierung in technischen Bereichen kann die Workshopphase bis zu 15 Wochen dauern.


  • Muss ich etwas zum ersten Termin mitbringen?

    Wir freuen uns auf Sie, wenn zum Informationstag mit Interesse kommen. Für das Erstgespräch danach bitten wir Sie folgende Unterlagen mitzubringen: Ausgefülltes Datenblatt (bekommen Sie beim Informationstag), Lebenslauf soweit vorhanden Betreuungsvereinbarung des AMS (Diese bekommen Sie von Ihrer/Ihrem AMS-BeraterIn) 


  • Kann ich ins zam kommen, wenn ich noch in Karenz oder in einem Dienstverhältnis bin, das demnächst beendet wird?

    Sie können gerne ins zam kommen, sobald Sie beim AMS arbeitssuchend/arbeitslos gemeldet sind. Besprechen Sie mit Ihrer/Ihrem AMS-BeraterIn, wann Sie zu einem zam-Infotag kommen können. 


  • Was passiert, wenn ich während des Kurses eine Stelle finde?

    Wenn Sie vor Kursende eine Stelle finden, beenden Sie Ihre Teilnahme.


  • Wie gut muss ich mich am PC auskennen?

    Ihre PC-Kenntnisse werden in der Beratungsphase überprüft, damit wir auf diese in der Workshopphase individuell eingehen können. 


  • Wieviel Geld bekomme ich während des Kurses?

    Bei finanziellen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre/n AMS-BeraterIn. Grundsätzlich 
    bekommen Sie während des Kurses Ihren AMS-Bezug weiter. Falls Sie einen niedrigen oder keinen AMS-Bezug haben, erhalten Sie den Betrag von € 17,64 (Deckung des Lebensunterhalts). 
     


  • Läuft mein Anspruch auf Arbeitslosengeld während des Kurses weiter ab oder wird er gestoppt?

    Bei finanziellen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre/n AMS-BeraterIn. 


  • Wann ist der nächste Einstieg möglich?

    Diese Information erhalten Sie am Infotag. 


  • Was ist eine Modellausbildung?

    In einer Modellausbildung wird eine Gruppe von Frauen in einem Beruf / Tätigkeitsbereich ausgebildet (z.B. Gesundheitsberufe, technische Berufe, IT-Berufe etc.). Nähere Informationen finden Sie auch unter „Aktuelles“ Ihrer Regionalstelle. Haben Sie Interesse? Dann kontaktieren Sie bitte Ihre/n AMS BeraterIn, um sich für den kostenfreien Infotag anzumelden. 


  • Was wird in einem Auswahlverfahren für eine Modellausbildung im zam abgefragt?

    Im Auswahlverfahren wird geprüft, ob Sie die Voraussetzungen für eine Teilnahme mitbringen. Das kann in Form von verschiedenen Testungen je nach Ausbildung erfolgen.
    Das Ergebnis der Testung ist nicht alleine ausschlaggebend für die Aufnahme in den Kurs. Wichtig sind ebenso Ihr Interesse, Ihre Motivation sich beruflich zu verändern und Neues zu lernen und die Klärung der Rahmenbedingungen bei etwaigen Betreuungspflichten. Dies wird ergänzend in einem persönlichen Gespräch mit der Kursleiterin abgefragt.
     


  • Wie lange dauert eine zam Stiftung?

    Die Dauer einer zam-Stiftungsausbildung wird ja nach Tätigkeitsbereich und Anforderungen des Unternehmens unter Berücksichtigung Ihrer Vorkenntnisse und den notwendigen theoretischen Ausbildungen festgelegt.   Die Dauer kann zwischen 3 und 12 Monate, bei Lehrausbildungen bis zu 24 Monate betragen. 


  • Bin ich während der zam Stiftung bei der Firma angemeldet? Muss mich die Firma anmelden?

    Nein, die Firma darf Sie in einer zam Stiftungsausbildung nicht anmelden, Sie sind weiterhin beim AMS gemeldet und pensions-, unfall- und krankenversichert. 


Unternehmen

  • Unternehmen

    Ist die Praktikantin versichert?

    Im Rahmen der zam-Kursteilnahme ist die Praktikantin pensions-, unfall- und krankenversichert. Das Praktikum ist kostenlos und unverbindlich. Ziel ist, dass die Teilnehmerin das Berufsbild näher kennen lernt.


    Wie viele Wochenstunden dürfen die Praktikantinnen machen?

    Das Praktikum kann 20-40 Wochenstunden umfassen. 


    Wie viele Teilnehmerinnen können gleichzeitig im Betrieb sein?

    Grundsätzlich gibt es keine vorgeschriebene Anzahl. Jede Teilnehmerin sollte allerdings die Gelegenheit haben das jeweilige Berufsbild gut kennen zu lernen und sich in beruflich relevanten Tätigkeiten zu erproben. 


Stiftung

  • Stiftung

    Muss ich die Stiftungsteilnehmerin nach der zam Stiftung anstellen?

    Ja, das ist das Ziel der Stiftung. Nähere Informationen zu dieser Frage finden Sie auf unserer Stiftungs-Homepage.


    Wie viele Wochenstunden sind in der zam Stiftung möglich? (Min. – Max.)

    Das Mindeststundenausmaß beträgt 25 Stunden bis zu Vollzeit (hier orientieren wir uns am Kollektivvertrag). Nähere Informationen zu dieser Frage finden Sie auf unserer Stiftungs-Homepage


    Welche Kurse/Bildungsinstitutionen können in der zam Stiftung besucht werden?

    Kurse, die dem Ausbildungsziel dienlich sind. Es müssen immer Vergleichsangebote eingeholt werden. 


    Was kostet die Stiftung?

    Das Unternehmen zahlt eine einmalige Einschreibgebühr von Euro 420,- und monatliche Beiträge von Euro 420,- für die Dauer der Stiftung. Nähere Informationen zu dieser Frage finden Sie auf unserer Stiftungs-Homepage


    Was ist, wenn die Teilnehmerin doch nicht passt?

    Die Teilnehmerin und auch das Unternehmen werden vom regionalen zam begleitet. Sollte sich herausstellen, dass die Zusammenarbeit gefährdet oder auch nicht mehr möglich ist, dann muss es unter Beisein ALLER VertragspartnerInnen  (UnternehmerIn, Teilnehmerin und regionales zam) ein Gespräch geben, in dem die Gründe genau dargelegt werden, die eine erfolgreiche weitere Zusammenarbeit verhindern. Unter Berücksichtigung offener Urlaubstage etc. kann die Stiftung abgebrochen werden.


    Wie viele Teilnehmerinnen können gleichzeitig im Betrieb sein?

    Es kommt auf die Größe des Betriebes an und wie viele auch andere geförderte Personen derzeit im Unternehmen sind (bspw. Eingliederungsbeihilfe, Lehrstellenförderung für Erwachsene, andere Stiftungen).


    Können interne Schulungen gemacht werden?

    Ja. Die interne Schulung darf bis zu 50% der Theorie umfassen, sie muss dem Ausbildungsziel dienlich sein und sie muss vorab in Form eines internen Schulungsplanes gemeinsam mit dem Bildungsplan der zam Stiftung zur Genehmigung vorgelegt werden. Hier ist darauf zu achten, dass es sich um eine theoretische Ausbildung handelt.


    Muss ich Lehrlinge ausbilden dürfen?

    Eine Lehrlingsausbildungsberechtigung wäre wünschenswert. Ist diese nicht vorhanden, muss nachgewiesen werden, dass ein/e qualifizierte/r Mitarbeiter/in Ihres Unternehmens für die Ausbildung der Teilnehmerin entsprechend dem Lehrberuf verantwortlich ist. 


    Darf die Teilnehmerin gleichzeitig geringfügig im Betrieb angestellt sein?

    NEIN. Sollte ein geringfügiges Dienstverhältnis mit der Teilnehmerin bestehen, muss es vor Beginn der Stiftungsausbildung gelöst werden. 


    Wer ist während einer laufenden Stiftungsausbildung Ihre Ansprechperson?

    Ihre zam Beraterin ist auch Ihre Hauptansprechpartnerin während einer zam-Stiftungsausbildung.  In Fragen zur technischen Abwicklung (Unternehmensbeiträge, Kurskosten,…) stehen Ihnen auch die Mitarbeiterinnen der zam-Stiftung zur Verfügung.