Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerInnenfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Für Details und zum Deaktivieren, klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen

Graz Lendplatz

zam Graz Lendplatz ist eine Regionalstelle der zam Steiermark GmbH.

Die zam Steiermark GmbH
… arbeitet im Auftrag von Arbeitsmarktservice und Land Steiermark
… setzt sich für die Gleichstellung von Frauen am Arbeitsmarkt ein
… arbeitet sehr eng mit der regionalen Wirtschaft zusammen
… entwickelt für Frauen praxisorientierte Ausbildungen in Kooperation mit Unternehm

Das zam Graz Standort Lendplatz befindet sich mitten in Graz am Lendplatz und betreut mit einem Team von 13 Mitarbeiterinnen gemeinsam mit dem Standort Jakominiplatz die Region Graz und Umgebung.

Unsere Arbeit (Information - Beratung - Workshops) ist gezielt darauf ausgerichtet, auf Basis der bisherigen Ausbildungs- und Berufserfahrungen gemeinsam mit unseren Teilnehmerinnen einen individuell passenden Berufs- und Ausbildungsweg zu erarbeiten und umzusetzen.

Aktuelles

  • Internationaler Frauentag 2020 im AMS Graz West

    Am 6. März 2020 gab es im AMS Graz eine großartige Veranstaltung zum Internationalen Frauentag 2020. Mehr als 100 Frauen haben daran teilgenommen, die Veranstaltung stand im Zeichen des Themas „Frauen und Digitalisierung“.

    Nach der Begrüßung der dem Geschäftsstellenleiter Christian Namor, der einige aktuelle statistische Zahlen präsentierte, gab es einen spannenden Vortrag von Frau FH-Profin. Sonja Gögele über das Thema „Digital work-life-balance: Arbeit 4.0 & Vereinbarkeit von Beruf und Familie“.  Gertrude Peinhaupt, Regionalleitung vom zam Graz referierte über „Digitale Kompetenzen – ein Zukunftsthema“ und informierte über Qualifizierungsangebote für Frauen im zam Graz in Kooperation mit dem AMS Steiermark.

    Ein Highlight war das Interview der Moderation, Klaudia Deutsch, Gleichstellungsbeauftrage des AMS Graz West, mit Pepper zum Thema Digitalisierung. Pepper, die als Roboterin von einer Frau programmiert, mit einer „lebendigen“ Frau ins Gespräch geht …. Digi 4.0.

    Abgerundet wurde der Vormittag mit Interviews von 3 Role Models, die über ihren beruflichen Weg erzählten. Zum einem Frau Wilfinger, die im Rahmen des AMS Programms „ Frauen und Technik“  den Fachhochschulabschluss zur Internettechnikerin absolviert hat, Denise Matschnig, die im zam in Kooperation mit dem FH Campus 02 zur Softwareentwicklerin ausgebildet wurde und bei Firma Fraiss IT GmbH beschäftigt ist und Jeannine Haberl die auch im Rahmen einer zam Modellausbildung in Kooperation mit dem Wifi zur Online Marketing und Social Media Managerin ausgebildet wurde und jetzt in der Adler Apotheke für den Online Shop und Marketing zuständig ist.

    Im Anschluss habe die Teilnehmerinnen noch die Zeit genutzt sich mit den Referentinnen und Role Models auszutauschen. Eine tolle Veranstaltung, die wieder einmal aufgezeigt hat wie interessiert Frauen im Bereiche Technik sind und wie intensiv das AMS mit den FIT Programmen Frauen dabei unterstützen kann!


  • Teamexkursion bei COSA im Joanneum

    am 05.März 2020

    Um im Rahmen unserer Bildungsmaßnahmen beste Qualität zu gewährleisten, testen wir von Zeit zu Zeit selbst neue Angebote im FIT-Bereich, in diesem Fall im COSA (Center of Science Activities) im Joanneum.

    BesucherInnen können sich hier an vielen Stationen im Bereich Naturwissenschaft, Medizin, Handwerk, „augmented reality“ und Nachhaltigkeit neueste Technologien selbst ausprobieren, sowie die Arbeit in einem chemischen Labor kennenlernen.

    Wir waren sehr begeistert und können einen Besuch im COSA sehr empfehlen.

     


  • Erfolgreicher Abschluss der KmS Ausbildung Schwerpunkt Köchin

    mit integriertem Deutschunterricht

    Es waren einmal 12 Frauen aus 7 verschiedenen Ländern. Sie konnten sehr gut syrisch, irakisch, persisch, afghanisch, nigerianisch, ukrainisch oder tschetschenisch kochen. Sie wollten aber unbedingt auch wissen, wie man in Österreich kocht - um hier zu arbeiten…

    Geschafft! Nach 7 Monaten theoretischer und praktischer Kochausbildung beim LFI, nach einer EDV Schulung vom BIT, nach intensiven zam Workshop Einheiten, zahlreichen Deutschstunden und 7 Wochen im Praktikum, konnten wir nun unsere Teilnehmerinnen mit einem Zertifikat und ausgezeichneten Ergebnissen verabschieden! Mittlerweile arbeiten bis auf 3 Teilnehmerinnen alle in Grazer Restaurants oder Großküchen und dürfen dort zum Teil wieder syrisch, irakisch, persisch …. kochen! Herzlichen Glückwunsch!

    Nicht alle konnten ihr Zertifikat persönlich abholen, die meisten standen bereits in der Küche…



Nachlese + Evergreens


  • Lesen Sie hier mehr...

    • zam Networking

      am 16.09.2019

       

      Im Rahmen von zam Networking konnten die beiden Standorte vom zam Graz Jakominiplatz und Lendplatz  MitarbeiterInnen der VFQ Gesellschaft für Frauen und Qualifikation GmbH und dem Verein BZ Arbeit und Leben aus Linz zu einem Austausch begrüßen.

      Ein Schwerpunkt war das Thema Digitalisierung und hier vor allem der zam Lernzielkatalog für digitale Kompetenzen der von den beiden Leiterinnen präsentiert und danach intensiv diskutiert wurde, am Nachmittag präsentierten die beiden zams Methoden für Förderung des Zugangs zu IT und Technik von arbeitslosen Frauen.

      Es war ein sehr gelungener Tag der im Zeichen des aktiven Networkings stand.

       


    • Speed Dating einmal anders…

      Am Mittwoch, den 04.09.2019

      fand im Rahmen der KmS Küchenausbildung am Lendplatz zum ersten Mal ein Speed Dating der etwas anderen Art statt.
      Die Teilnehmerinnen stehen nach einer intensiven praktischen und theoretischen Phase nun kurz vor ihrem Praktikum und konnten an diesem Vormittag wertvolle Kontakte zu MitarbeiterInnen des SFU und zur Kurskoordinatorin beim AMS, Frau Mag. Barbara Schantl knüpfen.
      Am Ende des Vormittages hatten alle Teilnehmerinnen ein Praktikum in der Tasche und blicken zuversichtlich auf ihre ersten Arbeitserfahrungen in einem österreichischen Küchenbetrieb.


    • KmS Küche Lend 2019 Einblicke

      Internationale Köchinnen – Internationale Küche am 02.09.2019

      Wenn 12 gut gelaunte Köchinnen aus 7 verschiedenen Ländern in der Hofkochschule im Steiermarkhof ihre eigenen Gerichte kochen und präsentieren dürfen, dann bleibt das natürlich nicht unbemerkt.
      Etliche Seminarteilnehmerinnen aus anderen Kursen folgten  der Spur orientalischer Düfte und wären am liebsten geblieben um zu essen… Ausgefeilte syrische Rezepte, selbstgemachte Kebbes in Joghurtsauce, Taboulé, Mutabbal (Auberginenpüree) oder ein Huhngericht mit Malvenblättern aus Ägypten wurden neben ukrainischen Teigtaschen oder persischem Hühnchen an Walnüssen und Granatapfel gekocht.
      Nicht wenige Köchinnen verwendeten beim Kochen selbstgemachte Zutaten aus ihrer Heimat: Granatapfelmolasse von der Mutter aus dem Iran, getrocknete Mirabellen oder spezielle Gewürze, die so nicht in Österreich zu kaufen sind.
      Jedenfalls fanden wir Probeesserinnen vom Lendplatz alle Gerichte hervorragend gekocht und gut gewürzt. Fortsetzung folgt hoffentlich…


Projekte/Unsere Regionalstelle